Gründungsförderung in Dessau-Rosslau

Vorteile für Unternehmen und Gründer | Existenzgründung starten

Existenzgründungsförderung und Gründerqualifizierung

GRÜNDERQUALIFIZIERUNG DESSAU-ROSSLAU

Die Stadt Dessau-Roßlau begleitet im Rahmen des Projektes ego.-Wissen ("Richtlinien über die Gewährung von Zuwendungen zur Förderung von Unternehmensgründungen") Gründerinnen und Gründer auf dem Weg in die Selbstständigkeit. Dazu finden Qualifizierungskurse in der Vor- und Nachgründungsphase statt, welche die Wirtschaftsförderung Dessau-Roßlau 2019 in Zusammenarbeit mit dem Bildungsträger UWP Bosse anbietet. Die langjährigen Erfahrungen des Bildungsträgers in der Begleitung von Existenzgründern fließen dabei in die Vermittlung der Qualifizierungsinhalte bedarfsgerecht und praxisbezogen ein.  

Mit diesem Wissen kann die Gründung des eigenen Unternehmens optimal vorbereitet bzw. in der Nachgründungphase können Strukturen geschärft und optimiert werden. Die Kurse in der Vor- und Nachgründungsphase werden mit Mitteln des Europäischen Sozialfonds (ESF) und des Landes Sachsen-Anhalt gefördert, somit entstehen für den Teilnehmer keine Kosten.

Vorgründungsqualifizierung

Die Qualifizierung vor der Gründung unterstützt Sie bei der Vorbereitung und Planung Ihrer Selbstständigkeit. Sie hilft bei der Erarbeitung Ihres Businessplanes, der Marktrecherche, bei der Kalkulation der Preise oder bei der Planung der Einnahmen und Ausgaben. Außerdem erfolgt eine umfangreiche Beratung zu aktuellen Fördermaßnahmen auf Landes- und Bundesebene. Der Kurs umfasst insgesamt 60 Stunden.

Mehr erfahren:
Vorlage Ideenpapier (PDF / 0.1 MB) >>
Checkliste Vorgründungsqualifizierung (PDF / 0.5 MB) >>
Qualifizierungskonzept Vorgründung (PDF / 0.5 MB) >>   

28. Oktober 2019: Start eines neuen kostenfreien Kurses zur Qualifizierung vor der Gründung

Eine intensive Vorbereitung der unternehmerischen Selbstständigkeit ist ein entscheidender Erfolgsfaktor für die Entwicklung junger Unternehmen.

Die Stadt Dessau-Roßlau bietet gemeinsam mit dem Bildungsträger UWP ab 28. Oktober 2019 einen neuen Kurs zur Vorbereitung auf die eigene Selbstständigkeit an. Dieser Kurs unterstützt bei der Erarbeitung des Businessplanes, hilft bei der Marktrecherche, bei der Kalkulation der Preise  oder bei der Planung der Einnahmen und Ausgaben. Alle Bestandteile für die Erarbeitung eines Businessplanes werden hier besprochen und am Ende hat jeder seinen eigenen Businessplan erarbeitet.

Die Qualifizierung v o r der Gründung umfasst insgesamt 60 Stunden. Da wir besonders Gründungsinteressierte ansprechen wollen, die ihre Selbstständigkeit parallel zum Job vorbereiten, findet der Unterricht voraussichtlich 2x wöchentlich am späten Nachmittag und in den Abendstunden statt.   

Nachgründungsqualifizierung

In der Qualifizierung nach der Gründung bekommen Sie zahlreiche Tipps, um die Herausforderungen der Selbstständigkeit besser meistern zu können. Viele Fragen und Probleme treten erst in Erscheinung, wenn man bereits selbstständig ist. Deshalb fließen auch in diese Qualifizierung zahlreiche Erfahrungen ein.

Der Kurs umfasst insgesamt 200 Stunden. Eine Übersicht zu den Inhalten des Kurses sowie eine Zusammenstellung der Zugangsvoraussetzungen finden Sie im Downloadbereich. Als Aufwandsentschädigung und finanzielle Unterstützung  können  Sie max. 100 Euro je Unterrichtstag erhalten.

Mehr erfahren:
Checkliste Nachgründungsqualifizierung (PDF / 0.5 MB) >>
Qualifizierungskonzept Nachgründung (PDF / 0.5 MB) >>

Januar 2020: Beginn neuer Kurs zur Qualifizierung in der Nachgründungsphase

Selbständige bekommen in diesem Qualifizierungskurs, von Experten das Rüstzeug vermittelt, um die vielfältigen Herausforderungen der Selbstständigkeit erfolgreich meistern zu können. Der Kurs umfasst insgesamt 200 Stunden und beinhaltet Wissen zum Thema Buchhaltung, Steuern, Versicherung, Controlling und vieles mehr.  Als finanzielle Unterstützung erhalten die Teilnehmer max. 100 Euro je acht absolvierte Qualifizierungsstunden.

Die Kurse in der Vor- und Nachgründungsphase sind kostenfrei und werden durch EU- und Landesmittel kofinanziert und von lokalen Bildungsträgern durchgeführt. Bei Interesse sprechen Sie uns bitte an, wir helfen Ihnen gern weiter. 


GRÜNDERPREIS der Stadt Dessau-Roßlau 2019

Die Bewerbungsfrist für den "Gründerpreis der Stadt Dessau-Roßlau 2019" endete am 15. September 2019.

Die Teilnehmer können einen der attraktiven Preise im Gesamtwert von über 4.000 Euro gewinnen! Neben attraktiven Preisgeldern ist eine kostenfreie Jahresmitgliedschaft beim Wirtschaftsjunioren Dessau e.V. inbegriffen.

Die Gewinner werden am 15.11.2019 zum Wirtschaftsforum im Bauhaus Museum Dessau ausgezeichnet.

Mehr erfahren: Informationsflyer (PDF / 1.6 MB) >> 
Jetzt bewerben: https://www.gründen-in-dessau.de/

Die Teilnahme ist schnell und unkompliziert - einfach Formulare ausfüllen, gegebenenfalls Ansichtsmaterial dazulegen und abschicken. Die Verleihung findet am 15. November anlässlich des überregionalen Wirtschaftsforums der Stadt Dessau-Roßlau im neuen Bauhaus-Museum statt.

Impressionen zur Preisverleihung 2018 (PDF / 13.0 MB)>>

Preisträger 2018 
1. Platz: "Heilmanns by Tobias Felger" 
Herr Tobias Felger
Mehr erfahren: http://heilmanns-restaurant.de/

2.
Platz:  "HautSchuppen Deluxe"
Frau Cindy Gaida / Frau Yvonne Lakotta 
Mehr erfahren: https://www.hautschuppen-deluxe.de/  

3.
Platz: "Monsterfisch.de"  
Herr Markus Wichert / Herr Thomas Puhlmann / Herr Sebastian Hadj Ahmed
Mehr erfahren: https://www.monsterfisch.de/           

Kreativer Sonderpreis:
"ITO HUB GmbH"
Herr Hannes Brosig 
Mehr erfahren: http://ito-hub.com   


Raum für Ideen und Gründungen

Gute Ideen brauchen ein Zuhause – einen Ort, an dem sie wachsen können.

Das Technologie- und Gründerzentrum Dessau-Roßlau (TGZ) in der Kühnauer Straße ist Teil des Innovations- und Forschungszentrums Anhalt. Es bietet ExistenzgründerInnen und JungunternehmerInnen mit seinen funktionell gestalteten Räumlichkeiten günstige Mietkonditionen und gemeinsame Nutzungsangebote von Beratungs-und Seminarräumen. Schwerpunkt der ansässigen Unternehmen liegt dabei in den Bereichen Baukompetenz und technologieorientierte Verfahren.

Das Gewerbezentrum "women innovation point (wip)“ in der Schlachthofstraße bietet für ExistenzgründerInnen beste Rahmenbedingungen zur Entwicklung und versteht sich als Standortgemeinschaft junger Unternehmen der Gesundheits- und Kreativbranche. Natürlich sind auch Gründungsideen anderer Branchen in Dessau-Roßlau herzlich willkommen. 

Weiterhin bietet die Wirtschaftsförderung mit der Ansprechpartnerin Frau Katrin Hochberger eine erste Anlaufstelle für Gründer, die vom bestehenden lokalen Gründungsnetzwerk profitieren können.

Erfolgreiche Existenzgründungen in Dessau-Roßlau:

Interview mit Existenzgründerin Nirunyaruk Berndt -
RANYA Thaimassage & Wellness (PDF / 0.5 MB) >> 

Interview mit Existenzgründer Mario Wendel - Handwerksmeister im Heizung-, Sanitär- und Lüftungsbauerhandwerk (PDF / 0.6 MB) >> 

Interview mit Existenzgründerin Sybille Hoffmann -
Nähcafé Nadelkissen (PDF / 0.7 MB) >>  
    


Gründerplattform des Bundes

Die Gründerplattform des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie bietet ein digitales Arbeitsmodul für Gründer/innen von der Ideenfindung bis zur Erarbeitung Businessplan. Während die Gründer/innen die Plattform durchlaufen und an ihrem Projekt arbeiten, erhalten sie Informationen zu persönlichen Beratungen, Fördermöglichkeiten oder Finanzierungspartnern der Region. Alle Angebote dazu sind kostenfrei,  die Gründerplattform hilft, das Gründen einfacher zu machen. 

Jetzt testen:
https://gruenderplattform.de/

Das könnte Sie auch interessieren:

Gründer fit machen

Ihr direkter Kontakt zum Ansprechpartner der Wirtschaftsförderung Dessau-Roßlau

Katrin Hochberger 
Projektmitarbeiterin
Gründerqualifizierung
+49 340 204 22 80
Katrin.Hochberger@dessau-rosslau.de

Gründer qualifizieren

Gründerqualifizierung
Dessau-Roßlau

Informationsbroschüre 2019/2020
(PDF / 1.0 MB) >>

Beratung zur Gründerqualifizierung

Technologie und Gründerzentrum
Kühnauer Straße 24 // Raum 2-101
06846 Dessau-Roßlau

Montag // 9.00 - 16.00 Uhr
Mittwoch // 9.00 - 16.00 Uhr  

Jetzt anmelden:
Katrin Hochberger 
+49 340 204 22 80
Katrin.Hochberger@dessau-rosslau.de

Ideen vorOrt entwickeln